Alles Arabisch?

Auch wenn viele Neuankömmlinge rasch in Sprachkurse vermittelt werden können, so ist es doch hilfreich, Grundinformationen in verschiedenen Sprachen bereit zu halten.

Deswegen hat der Freundeskreis Asyl damit begonnen, wichtige Informationen auf Arabisch zu verteilen, beispielsweise die Öffnungszeiten des Müze – Cafés, des Secondhand-Ladens, und die Broschüre mit wirklich allen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern für die ersten Wochen in der Stadt. Es gibt sogar eine Benutzordnung der Stadtbücherei in arabischer Sprache, übrigens gibt es in der Bücherei kostenloses W-LAN.

Als nächstes ist die Anschaffung eines Laptops mit arabischer Tastatur
für „unsere“ ortsansässigen Dolmetscher auf dem Weg.
Das ist nur möglich durch die zahlreichen Spenden, die uns erreichen, und für die wir uns immer und immer wieder bedanken bei Ihnen.